5. Juli 2022

Vierte Corona-Impfung zum Schutz gegen Sommer- und Herbstwelle

Im Lahn-Dill-Kreis stehen verschiedene Impfangebote zur Verfügung

Foto: Lahn-Dill-Kreis

Neben den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten bieten auch die Impfstellen des Lahn-Dill-Kreises bieten die Viertimpfung, beziehungsweise zweite Auffrischimpfung, gegen das Corona-Virus an. Das Kreis-Gesundheitsamt rechnet während der aktuellen Sommerwelle sowie im Herbst mit weiterhin ansteigenden Corona-Infektionen. Mit der Viertimpfung können besonders vulnerable Gruppen vor einem schweren Krankheitsverlauf geschützt werden. Die Ständige Impfkommission (STIKO) und das Robert-Koch-Institut (RKI) raten dazu, sich bereits jetzt auf den Herbst mit einer vierten Impfung vorzubereiten, da im Herbst erneut mit einer sehr hohen Nachfrage nach Impfstoff und damit verbundenen Wartezeiten gerechnet werde. Auch bei Erkrankungen durch die derzeitig dominierende Omikron-Variante hat die Impfung aufgrund ihrer hohen Schutzwirkung nicht an Bedeutung verloren. Insbesondere Risikogruppen und hochaltrige Menschen ab 70 Jahren, deren Drittimpfung bereits mehr als sechs Monate zurückliegt, sollten sich darüber hinaus mit einer zweiten Auffrischimpfung vor einem schweren Erkrankungsverlauf rechtzeitig schützen.

Die STIKO empfiehlt die Viertimpfung für

  • Bewohnerinnen und Bewohner in Einrichtungen der Pflege sowie Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe. Der empfohlene Mindestabstand zur Drittimpfung liegt bei drei Monaten.
  • Menschen, die 70 Jahre alt oder älter sind. Der empfohlene Mindestabstand zur Drittimpfung liegt bei drei Monaten.
  • Personen mit Immundefizienz ab dem Alter von 5 Jahren. Der empfohlene Mindestabstand zur Drittimpfung liegt bei drei Monaten.
  • Personal in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, insbesondere solchen mit direktem Kontakt zu Patientinnen und Patienten, beziehungsweise zu Bewohnerinnen und Bewohnern. Der empfohlene Mindestabstand zur Drittimpfung liegt bei sechs Monaten.

Menschen, die sich gegen das Corona-Virus impfen lassen möchten (Erst-, Zweit-, Dritt- und Viertimpfung), können dafür ohne Termin in die Impfambulanz des Kreises nach Herborn, Untere Au 8, kommen. Diese ist Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, wobei der letzte Einlass um 17:15 Uhr ist. Zudem impfen auch die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte im Lahn-Dill-Kreis. Außerdem finden vereinzelt mobile Impftermine statt. Diese können auf der Corona-Homepage des Kreises unter https://corona.lahn-dill-kreis.de/impfen/mobile-impfstellen/ eingesehen werden. Sorgeberechtigte, die ihre Kinder impfen lassen möchten, finden alle Informationen dazu unter https://corona.lahn-dill-kreis.de/impfen/kinderimpfungen/

Published On: 05.07.2022|Kategorien: Pressemitteilung|

Presse-Kontakt

Nicole Zey
Pressesprecherin

Karl-Kellner-Ring 51 | 35576 Wetzlar

Tel.: 06441 407-1102
E-Mail: presse@lahn-dill-kreis.de