11. Januar 2022

603 Kinder in Sechshelden geimpft

Neue Termine der Kinderimpfambulanz stehen bis in den März hinein bereits fest

Clown Rudi aus Weilburg kann die Kinder im Kinderimpfzentrum Haiger-Sechshelden mit seinen Späßen am besten ablenken. Er sorgt für etliche Lacher. Foto: Lahn-Dill-Kreis

Ein Clown, der für Ablenkung sorgt, eine Mal-Ecke, in der viele bunte Bilder entstanden sind und vor allem viele dankbare Eltern und Kinder: Das Team der Kinderimpfambulanz kann nach der ersten Woche eine positive Bilanz ziehen. 603 Kinder zwischen fünf und elf Jahren sind von Montag, 3. Januar, bis einschließlich Freitag, 7. Januar 2022, in Haiger-Sechshelden gegen das Coronavirus geimpft worden. Dabei war es egal, ob es die Erst- oder die Zweitimpfung war.

Es seien keinerlei Schwierigkeiten oder Komplikationen aufgetreten. „Es war eine sehr angenehme und ruhige Atmosphäre für die Kinder. Es waren kein Stress und keine Hektik zu spüren“, schilderte Stefan Thielmann, Abteilungsleiter Hilfsorganisationen beim DRK-Kreisverband Dillkreis. Der Kreisverband ist federführend für die Organisation der Impfambulanzen und mobilen Impfteams im Lahn-Dill-Kreis zuständig.

Landrat Wolfgang Schuster, der am Montag zur Eröffnung der Kinderimpfambulanz vor Ort war, bedankt sich für den reibungslosen Ablauf und die gute Zusammenarbeit mit dem DRK. Für ihn ist die erste Kinderimpfambulanz im Lahn-Dill-Kreis ein voller Erfolg. „Ich freue mich, dass so viele Eltern und Kinder das Angebot genutzt haben.“

Für die Kinderimpfambulanz in Sechshelden konnten Eltern täglich zwischen 9 und 17 Uhr Termine vereinbaren. 600 Termine seien insgesamt vergeben worden, sagte Thielmann. Einige seien jedoch nicht wahrgenommen worden, andere seien dafür ohne Termin gekommen. Vor Ort klärten zwei Ärzte die Eltern und ihren Nachwuchs über die speziell niedriger dosierte Kinderimpfung mit dem BioNTech-Impfstoff auf, bevor sie die Mädchen und Jungen impften. Im Einsatz waren zudem drei Verwaltungsfachkräfte, drei medizinische Fachkräfte sowie zwei Mitarbeiter des Ordnungsdienstes und ein Clown. „Sicherlich gab es mal das eine oder andere Kind, das Angst vor dem Stich hatte, das hielt sich aber in Grenzen“, sagte Thielmann. Dann sorgte der Clown für Ablenkung: Mit lustigen Späßen und Vorführungen schaffte er es, den Kindern die Aufregung zu nehmen und sie zum Lachen zu bringen.

Die 15 Minuten Ruhezeit nach der Impfung verbrachten die meisten Kinder in der extra eingerichteten Mal-Ecke. Dort entstanden auch zahlreiche Dankesbilder für die Ärzte und das DRK-Team.

Ab Mitte Januar geht es mit den Corona-Schutzimpfungen für Fünf- bis Elfjährige in der Volkshalle in Ehringshausen weiter. Die Termine dafür sind ab sofort buchbar unter www.terminland.eu/drk-dillenburg. Kinder dürfen zur Erst- oder Zweitimpfung kommen, die Erstimpfung kann auch bereits an anderer Stelle erfolgt sein, beispielsweise bei einem Kinderarzt.

An folgenden Tagen ist das Impfteam in Ehringshausen in der Volkshalle, Marktstraße 5, vor Ort:

Freitag, 14. Januar und 28. Januar 2022, jeweils von 12 bis 19 Uhr
Samstag, 15 Januar und 29. Januar 2022, jeweils von 9 bis 16 Uhr
Montag, 31. Januar, bis Freitag, 4. Februar 2022, jeweils von 11 bis 17 Uhr
Samstag, 5. Februar, von 9 bis 16 Uhr 2022.

An folgenden Tagen ist das Impfteam in Braunfels, Haus des Gastes, Fürst-Ferdinand-Straße 4, vor Ort:

Freitag, 21. Januar 2022, 12 bis 17 Uhr
Samstag, 22. Januar 2022, 9 bis 16 Uhr
Freitag, 11. Februar 2022, 12 bis 17 Uhr
Samstag, 12. Februar 2022, 9 bis 16 Uhr

An folgenden Tagen ist das Impfteam in Eschenburg-Eibelshausen im Bürgerhaus, Jahnstraße 3, vor Ort:

Freitag, 18. Februar 2022, 12 bis 17 Uhr
Samstag, 19. Februar 2022, 9 bis 16 Uhr
Freitag, 11. März 2022, 12 bis 17 Uhr
Samstag, 12. März 2022, 9 bis 16 Uhr

An folgenden Tagen ist das Impfteam in Wetzlar-Niedergirmes im Nachbarschaftszentrum, Wiesenstraße 4, vor Ort:

Freitag, 25. Februar 2022, 12 bis 17 Uhr
Samstag, 26. Februar 2022, 9 bis 16 Uhr
Freitag, 25. März 2022, 12 bis 17 Uhr
Samstag, 26. März 2022, 9 bis 16 Uhr

Thielmann erläuterte, dass dann die Frequenz pro Stunde nach oben angepasst werde, also mehr Impfungen innerhalb einer Stunde möglich sind und damit insgesamt mehr Termine vergeben werden könnten. Es habe sich in der ersten Woche in Sechshelden gezeigt, dass es weniger Aufklärungsbedarf gebe und bei der Zweitimpfung noch einmal weniger zu erwarten sei.

Alle Jugendlichen und Erwachsenen ab zwölf Jahren können sich weiterhin in den beiden Impfambulanzen im Herkules-Center in Wetzlar, Bahnhofstraße 19, sowie in Herborn gegenüber des Herkules-Baumarktes, Untere Au 8, impfen lassen. Dafür müssen keine Termine vereinbart werden. Beide Impfambulanzen sind von montags bis samstags10 bis 18 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 17:15 Uhr. Unter 30-Jährige erhalten dabei den Impfstoff von BioNTech, alle über 30 Jahren werden mit Moderna geimpft.

Published On: 11.01.2022|Kategorien: Pressemitteilung|

Presse-Kontakt

Nicole Zey
Pressesprecherin

Karl-Kellner-Ring 51 | 35576 Wetzlar

Tel.: 06441 407-1102
E-Mail: presse@lahn-dill-kreis.de