2. Februar 2021

Impfzentrum des Lahn-Dill-Kreises in Lahnau öffnet am 9. Februar 2021

Berechtigte können ab dem 3. Februar Termin vereinbaren / Lahn-Dill-Kreises erweitert Corona-Hotline-Beratungsangebot

Wetzlar/Lahnau (ldk): Am kommenden Dienstag, 9. Februar 2021 öffnet das Impfzentrum des Lahn-Dill-Kreises in der Lahnauhalle in Lahnau-Waldgirmes und startet seinen Betrieb.

Personen, die der höchsten Priorisierungsgruppe angehören, können laut dem Land Hessen ab dem 3. Februar Termine zur Impfung vereinbaren. Um die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises umfangreich beratend unterstützen zu können, hat der Lahn-Dill-Kreis im selben Zuge seine Corona-Hotline erweitert.

Wo kann ich meinen Termin für Lahnau-Waldgirmes vereinbaren?

Berechtigte Personen können ab dem 3. Februar 2021 ihren Impftermin wie bereits bekannt, ausschließlich zentral über das Land Hessen vereinbaren. Das geht telefonisch unter 0611 505-92888 und 116 117 sowie online über die Webseiten www.impfterminservice.hessen.de und www.impfterminservice.de.

Wer ist momentan zur Impfung berechtigt?

Impfberechtigt sind nach wie vor alle Personen, die der höchsten Priorisierungsgruppe angehören. Das Land Hessen gibt das folgendermaßen vor:

  • Über 80-Jährige,
  • Personen, die in stationären Einrichtungen für ältere oder pflegebedürftige Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind,
  • Pflegekräfte in ambulanten Pflegediensten,
  • Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen mit sehr hohem Expositionsrisiko wie Intensivstationen, Notaufnahmen, Rettungsdienste, als Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung, Impfzentren und in Bereichen mit infektionsrelevanten Tätigkeiten sowie
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in medizinischen Einrichtungen, in denen Personen behandelt werden, bei denen eine Covid-19-Infektion sehr schwere bzw. tödliche Verläufe erwarten lässt (insb. Onkologie, Transplantationsmedizin).

Rund 90 Impfungen pro Tag: Impfstofflieferungen geben Anzahl der Impfungen vor

Das Impfzentrum des Lahn-Dill-Kreises ist mit insgesamt sieben Impfstraßen, einem großen Wartebereich für rund 35 Personen sowie einer geräumigen Ruhezone für die Wartezeit nach der Impfung ausgestattet. Bei voller Termin- und Impfstraßenbelegung können hier täglich an sieben Tagen in der Woche rund 1.000 Menschen geimpft werden.

Ab dem 9. Februar werden zunächst zwei bis drei Impfstraßen in Betrieb genommen. Täglich können bis zu circa 90 Menschen geimpft werden. Das geben die aktuell zur Verfügung stehenden Impfstoffmengen her. Zunächst wird das Zentrum für neun Stunden täglich geöffnet. Sollten sich die Impfstoffkapazitäten erhöhen, ist der Landkreis jederzeit in der Lage, den Durchlauf im Impfzentrum zu erhöhen.

Welche Impfstoffe werden in Lahnau verimpft?

In Lahnau wird der mRNA-Impfstoff von Pfizer Biontech verimpft. Zusätzlich dazu sollen die kommenden Landeslieferungen auch den Moderna-Impfstoff enthalten. Dieser soll, sofern eingetroffen, mobil verimpft werden. Eine Auswahlmöglichkeit des Impfstoffes wird es nicht geben.

Begleitpersonen, Paartermine und besondere Bedürfnisse

Besonders für ältere und beeinträchtigte Menschen der höchsten Priorisierungsgruppe kann sich die Frage stellen, ob es möglich ist, das Impfzentrum mit einer Begleitperson zu betreten – zum Beispiel durch die Unterstützung eines Familienmitgliedes oder durch einen Pflegedienstmitarbeitenden. Auch die Frage nach Paarterminen kommt häufiger auf – beispielsweise für Ehepaare, die den Weg ins Impfzentrum für sich beide zur Impfung nutzen könnten. Nach Aufforderung der Landkreise nimmt sich das Land Hessen dieser Themen aktuell an. Paartermine sollen demnach bald möglich sein. Generell ist das Betreten des Impfzentrums in Lahnau mit einer Begleitperson gestattet. Das Mitführen von Tieren ist generell nicht erlaubt – eine Ausnahme bilden Blindenführhunde. Diese sind natürlich gestattet. Menschen mit besonderen Bedürfnissen sollten sich vor ihrem Besuch im Impfzentrum mit diesem in Verbindung setzen, damit sich die Mitarbeitenden vor Ort auf die Bedürfnisse einstellen können.

Landkreis weitet Corona-Hotline aus

Im Zuge der Öffnung des Impfzentrums in Lahnau-Waldgirmes hat der Lahn-Dill-Kreis die Erreichbarkeit seiner Corona-Hotline erweitert. Bürgerinnen und Bürger, die Fragen zu den Themen Corona und Impfung haben, können sich nun täglich, auch am Wochenende an die neue Landkreis-Corona-Hotline wenden. Wichtig: Impftermine werden dort nicht vergeben! Der Lahn-Dill-Kreis hat keinen Einfluss und Zugriff auf das Terminmanagement des Landes Hessen. Ausschließlich das Land ist Ansprechpartner für die Terminvergabe!

Die Corona-Hotline des Lahn-Dill-Kreises ist kostenlos von

Montag bis Sonntag
zwischen 07:00 bis 19:00 Uhr
erreichbar unter:

0800 97 97 600

Published On: 02.02.2021|Categories: Pressemitteilung|

Presse-Kontakt

Nicole Zey
Pressesprecherin

Karl-Kellner-Ring 51 | 35576 Wetzlar

Tel.: 06441 407-1102
E-Mail: presse@lahn-dill-kreis.de