7. August 2020

CORONA-Regeln sind auch an Badeseen und in Schwimmbädern einzuhalten

Bei allen Freizeitvergnügungen gilt AHA: Abstand halten, Hygieneregeln beachten, Alltagsmasken tragen

Lahn-Dill-Kreis Corona - Blog

Noch eine Woche Sommerferien in Hessen – Zeit, die noch gut genutzt werden will. Die momentan herrschenden Temperaturen locken viele Menschen ins Schwimmbad, an den Bagger- oder Badesee, in Grün- und Parkanlagen, auf öffentliche Grillplätze und vieles mehr.

Die Ordnungsbehörden der Städte und Gemeinden im Lahn-Dill Kreis wurden daher in einer Verfügung angewiesen, an Badegewässern und ähnlichen Einrichtungen, freien Uferbereichen, Spielfeldern, Spielplätzen, öffentlich nutzbaren Freiflächen u. a. verstärkt zu kontrollieren, ob die CORONA-(Abstands)-Regeln eingehalten werden. Insbesondere auch dann, wenn „Open-Air“ Musikveranstaltungen, Partys oder sonstige Feiern stattfinden und auch der Konsum von Alkohol zusammen mit den Temperaturen steigt.

Neben den CORONA Abstands- und Hygieneregeln soll insbesondere auch darauf geachtet werden, dass Besucherinnen und Besucher der oben genannten Lokalitäten ordnungsgemäß parken und ihre Fahrzeuge nicht auf Feldwegen, Waldwegen, Wiesen etc. abstellen. Denn diese Ordnungswidrigkeit birgt eine weitere Gefahr: Durch die heißen Fahrzeugteile (Katalysatoren) können, vor dem Hintergrund der gegenwärtig herrschenden Hitze und Trockenheit, Wald- und Flächenbrände entstehen. Im Lahn-Dill-Kreis besteht momentan Waldbrandstufe A. Das bedeutet u. a. auch, dass Anmeldungen für Nutzfeuer (z. B. Verbrennen von Laub im eigenen Garten) von den Gemeinden nicht mehr angenommen werden dürfen und bereits angenommene Anmeldungen zu widerrufen sind.

Einsicht bringt Vorsicht – Eigenverantwortung bringt Sicherheit

Wolfgang Schuster: „Diese Maßnahmen sind insbesondere der momentanen Witterungssituation geschuldet. Zum einen möchten wir unseren Bürgerinnen und Bürgern die Nutzung der genannten Freizeit-Örtlichkeiten ermöglichen und gleichzeitig die Corona-Risiken minimieren. Alle sind aufgerufen, auch hier konsequent zu sein und es dem Virus so unbequem wie möglich zu machen.“

Die bisherigen Lockerungen haben gezeigt, wie wichtig es ist, bestehende Maßnahmen nicht einfach zu vergessen, sondern weiterhin einzuhalten: Die Abstands- und Hygieneregeln zu beachten sind nach wie das beste Mittel gegen das Virus. Die Fallzahlen bei uns im Lahn-Dill-Kreis sind wieder angestiegen – das Virus ist da und jederzeit präsent.

Lesefassung der aktuellen Corona-Verordnung

Published On: 07.08.2020|Categories: Pressemitteilung|

Presse-Kontakt

Nicole Zey
Pressesprecherin

Karl-Kellner-Ring 51 | 35576 Wetzlar

Tel.: 06441 407-1102
E-Mail: presse@lahn-dill-kreis.de